schrift größer schrift standard schrift kleiner

Wer sind wir?

Vorstand der Stiftung Alzheimer Gesellschaft Hamburg

Ingrid Neubauer

Vorsitzende

1996 kam ich hilfesuchend zum Verein Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V. Ehrenamtlich engagiere ich mich seit 2000. Bei Gründung der Stiftung 2001 hat mich der Stifter zur Vorsitzenden bestimmt. Zugleich erteilte er uns den Auftrag zur Entwicklung des Klöncafés mit Musik und Tanz. Das Wachsen des Stiftungskapitals als Basis für die Unterstützung des Vereins und somit die Unterstützung von Erkrankten und Angehörigen ist mir ein großes Anliegen.

Tobias Götting

Stellvertretender Vorsitzender

Angehörige haben mit dem bunten, aber auch herausfordernden Alltag an der Seite eines Menschen mit Demenz genug zu tun. Lobbyarbeit und die Geldmittelakquise für Entlastungsangebote darf man ihnen nicht ungefragt aufladen. Das ist eine Aufgabe, die wir alle in unserer Stadt gemeinsam angehen müssen! Dazu möchte ich als Vorsitzender der Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V. und Stellvertretender Vorsitzender der Stiftung Alzheimer Gesellschaft Hamburg meinen Beitrag leisten.

Hannelore Stigler

Meine Mutter erkrankte an Alzheimer. Ich habe sie mehr als ein Jahrzehnt lang begleitet. Es war eine schwere Zeit, aber auch eine Zeit voller Nähe und Zuneigung. Bei der Alzheimer Gesellschaft habe ich viel Unterstützung erfahren. Einen Teil dieser Hilfe möchte ich durch meine jahrelange ehrenamtliche Arbeit weitergeben.

Dr. Bettina Mutschler

Während meiner beruflichen Tätigkeit als Ärztin lag mein Schwerpunkt auf der Beratung pflegender Angehöriger von Menschen mit Demenz. Um die Selbsthilfe dieser Menschen zu stärken und ihnen eine Stimme in der Öffentlichkeit zu geben, gründete ich gemeinsam mit Angehörigen und beruflich Tätigen 1994 die Alzheimer Gesellschaft Hamburg, in der ich viele Jahre im Vorstand tätig war. Aus dieser Zeit kenne ich die Bedeutung verlässlicher Finanzierung für die verschiedenen Hilfsangebote. Deshalb möchte ich mich jetzt für ein wachsendes Stiftungskapital engagieren.

Alle für die Stiftung anfallende Arbeit erfolgt ehrenamtlich.